Katalog der Universitätsbibliothek Erlangen-Nürnberg

solr
SolrQueryCompletionProxy
QueryCompletionProxy
Zurück zur Trefferliste

Soziale Kälte

Katalog UB Erlangen-Nürnberg (1/1)

Speichern in:
 

Soziale Kälte

Erscheinungsort: Baltmannsweiler
Verlag: Schneider Verlag Hohengehren GmbH
Erscheinungsjahr: [2019]
Umfang: 154 Seiten
ISBN: 9783834019929 , 3834019925
Schlagwort: Sozialphilosophie / Gesellschaftskritik
Schlagwort: Erziehungsphilosophie
Inhaltsverzeichnis 
Kritische Pädagogik :   Alle Einzelbände
  • Exemplare
    /TouchPoint/statistic.do
    statisticcontext=fullhit&action=holding_tab
  • Bestellung/Verfügbarkeit
    /TouchPoint/statistic.do
    statisticcontext=fullhit&action=availability_tab
  • mehr zum Titel
    /TouchPoint/statistic.do
    statisticcontext=fullhit&action=availability_tab
Titel:Soziale Kälte
Von:herausgegeben von Armin Bernhard, Harald Bierbaum, Eva Borst, Lukas Eble, Simon Kunert, Matthias Rießland, Manuel Rühle
Beteiligte Person:Bernhard, Armin
...:Herausgeber
Beteiligte Person:Bierbaum, Harald
...:Herausgeber
Beteiligte Person:Borst, Eva
...:Herausgeber
Beteiligte Person:Eble, Lukas
...:Herausgeber
Beteiligte Person:Kunert, Simon
...:Herausgeber
Beteiligte Person:Rießland, Matthias
...:Herausgeber
Beteiligte Person:Rühle, Manuel
...:Herausgeber
Institution:Schneider Verlag Hohengehren GmbH
Erscheinungsort:Baltmannsweiler
Verlag:Schneider Verlag Hohengehren GmbH
Erscheinungsjahr:[2019]
Erscheinungsjahr:© 2019
Umfang:154 Seiten
Sprache:ger
Inhalt/Datenträger:Aufsatzsammlung
Format:19 cm x 12 cm
Reihe:Kritische Pädagogik
Band:Heft 6 (2019)
Abstract:Die Metapher der sozialen Kälte wird alltagssprachlich verwendet, um ein moralisch-fragwürdiges, sich gegen das Leid anderer abschottendes Verhalten zu markieren oder selbiges gar zu verursachen - ein prinzipiell zu vermeidendes Fehlverhalten. Das Phänomen der sozialen Kälte hingegen, wie es in diesem Band analysiert wird, übersteigt dieses individualisierende Verständnis: Kälte ist demzufolge ein elementarer Bestandteil unserer sich auf Privateigentum gründenden, von Konkurrenz- und Wettbewerbsprinzipien durchzogenen bürgerlich-kapitalistischen Gesellschaft. Sie lagert sich im Sozialisationsprozess in die in diesen Verhältnissen lebenden Menschen ein, entfremdet sie voneinander und schränkt ihre Erfahrungsfähigkeit ein. Pädagogik, die laufend in die Subjektwerdung der ihr Anvertrauten oder sich ihr anvertrauenden eingreift, ist stetige Mitproduzentin dieser Kälte. Nur im Bewusstsein dieser Rolle und Funktion ist sie in der Lage, Gegenimpulse zu liefern. Diese Debatte will der vorliegende Band anregen. Quelle: Verlagsangabe.
ISBN:9783834019929
ISBN:3834019925
Schlagwort:Sozialphilosophie / Gesellschaftskritik
Schlagwort:Erziehungsphilosophie
RVK-Notation:DU 1000
RVK-Notation:MS 1290
RVK-Notation:DU 1000
RVK-Notation:MS 1290
Inhaltsverzeichnis:bitte rufen Sie den Link hier auf
...:Inhaltsverzeichnis
ID Verbundkatalog:BV046156782